Parodontitis – die unsichtbare Volkskrankheit

 

 

Für gesunde Zähne ist auch gesundes Zahnfleisch äußerst wichtig. Schätzungsweise 80 Prozent aller Erwachsenen jenseits der 35 Jahre weisen Zahnfleischentzündungen auf. Jeder fünfte Bundesbürger kämpft mit massiven Schädigungen. Es gibt zwei Hauptformen von Erkrankungen des Zahnhalte- apparates: die Gingivitis (Entzündung auf das Zahnfleisch begrenzt) und die Parodontitis (umgangssprachlich bekannt als Parodontose). Die Gefahr ist, dass zu Beginn der Erkrankung keine Schmerzen auftreten. Entzündungen am Zahnfleisch oder am Zahnhalteapparat  können Ihr Gebiss bis hin zum Zahnverlust schädigen. Damit das nicht passiert, setzen wir rechtzeitig mit einer Therapie ein, um den Prozess zu stoppen und Ihre Zahngesundheit so dauerhaft zu bewahren.

 

Parodontitis hat auch Auswirkungen auf den Gesamtorganismus: Besonders deutlich zeigt sich das Wechselspiel von Zähnen und Körper bei Diabetes-patienten. Fast alle schlecht eingestellten Diabetiker des Typ I und Typ II leiden an Parodontitis. Dafür werden einerseits die Einflüsse des Diabetes auf die kleinen und großen Blutgefäße, auch in der Mundhöhle, verantwortlich gemacht. Andererseits wird die Beeinträchtigung des Immunsystems beschrieben. Beides führt offensichtlich zu einer verminderten Abwehrkraft des Zahnhalteapparates gegenüber Bakterienangriffen.

Auch bei schwangeren Frauen besteht ein auffälliger Zusammenhang zwischen der Erkrankung des Zahnhalteapparates und der Frühgeburtenrate sowie einem geringen Geburtsgewicht. Außerdem scheint es eine Wechselbeziehung zwischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Parodontitis zu geben. Eine Verlaufsstudie kommt zu dem Ergebnis, dass Parodontitispatienten ein bis zu 1,7-fach höheres Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung haben.

 

Parodontitis gehört zu den Erkrankungen, die sich frühzeitig erkennen und durch kluges Vorbeugen ein Leben lang vermeiden lassen. Der  PerioSafe®-Test hilft dabei - und zwar zum frühestmöglichen Zeitpunkt. Der Schnelltest kontrolliert die Mundgesundheit über die Kollagenaseaktivität (gewebszerstörendes Enzym) zuverlässig. Bleibt der Test unverändert, besteht aktuell keine Gesundheitsgefahr durch Kollagenolyse (Gewebe- und Knochenabbau). Zeit der Teststreifen erhöhte Werte an, muss gehandelt werden. Besonders bei umfangreichen Zahnsanierungen und Versorgung mit Implantaten ist dieser Test sehr empfehlenswert.

Telefon

+49 851 83093

 

Anschrift

Zahnarztpraxis

Dr.  med. dent. Thorsten Stelzer

Alte Raiffeisenstr. 5

D-94036 Passau

www.gesundezähne.eu



 

Anfahrt

 

E-Mail

zahnarzt-passau@online.de

 

oder nutzen Sie unser 

Kontaktformular

 

Sprechzeiten

Mo, Di 8-12 Uhr und 14-18 Uhr

Mi 8-13 Uhr

Do 8-12 Uhr und 15-20 Uhr

Fr 8-13 Uhr

und nach Vereinbarung

 

Zahnärztlicher Notdienst

an Wochenenden und Feiertagen 

von 10 - 12 Uhr und 18 - 19 Uhr

www.notdienst-zahn.de

 

Apotheken-Notdienst www.apotheken.de